Wimbachgrieshütte

Aus Berchtesgaden Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wimbachgrieshütte

83486RamsauBayernDeutschland47.53916312.8882
Berchtesgadener Land > Ramsau > Wimbachgrieshütte
  1. <span itemprop="name">Berchtesgadener Land</span>
  2. <span itemprop="name">Ramsau</span>
  3. <span itemprop="name">Wimbachgrieshütte</span>
Wimbachgrieshütte

Wimbachgrieshuette-01951649.jpg

Ort: 83486 Ramsau
Lage: Karte zeigen
Telefonnummer: +49-8657-344
Website: www.wimbachgrieshuette.de


Ist das Ende des Wimbachtales bereits sichtbar, ist die Wimbachgrieshütte nicht mehr weit entfernt. Die Wimbachgrieshütte öffnet ihre Tore auf einer Höhe von 1.327 Metern und empfängt ihre Gäste somit in Ramsau.

Die Wimbachgrieshütte - Auge in Auge zum Watzmann

Das Wimbachgries liegt im hinteren Teil des Wimbachtals, umringt von einer gigantischen Berglandschaft. Die Schutzhütte der „NaturFreunde Deutschlands Bezirk München“ ist eingebettet vom Watzmann im Osten und dem Hochkalter im westlichen Gebiet. Die Hütte ist aufgrund ihrer unkomplizierten Erreichbarkeit ein begehrtes Ausflugsziel von Wanderern und Bergsteigern. Tagesgäste erfreuen sich bei herzhaften Schmankerl an dem Naturidyll der alpinen Bergwelt, Bergsteiger verweilen in der Unterkunft, um auf Mehrtageswanderungen zu verschnaufen oder im Rahmen einer Watzmannüberschreitung neue Kraft zu tanken. Insgesamt bietet die Hütte Platz für 72 Übernachtungsgäste, die sich am besten telefonisch anmelden. Das Wimbachtal und die Hütte gehören zum Bergsteigerdorf Ramsau im Berchtesgadener Land.


Für eintägige Ausflüge oder Mehrtagestouren geeignet

Sie erreichen die Wimbachgriesütte in knapp vier Stunden vom Parkplatz der Wimbachbrücke in Ramsau aus. Über den mit mit 411/421 bezeichneten Wanderweg gelangen Sie bis zu einer Abzweigung. Linker Hand geht es zur gebührenpflichtigen Wimbachklamm, rechter Hand wird dieses großartige Naturschauspiel umgangen. Am Ende der Klamm treffen beide Wege wieder aufeinander und führen ins Wimbachgries. Am Wimbachschloss vorbei führt der Weg mal durch den Wald, mal auf Geröll, mal auf dem Schuttstrom, mal über eine offene Lichtung bis zur Wimbachgrieshütte. Als attraktiver Stützpunkt von Mehrtagestouren ist die Wimbachgrieshütte ein guter Ausgangspunkt. So bietet der nahe gelegene Trischübelpass Übergänge zur Blaueishütte, dem Kärlingerhaus oder Ingolstädter Haus Optionen für bergerfahrene Kraxler. An Optionen für Erkundungstouren von der Wimbachgrieshütte mangelt es nicht.


Eine Schutzhütte mit langer Geschichte

Die Wimbachgrieshütte basiert auf einem alten Haus aus dem 16. Jahrhundert, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts von den NaturFreunden München gepachtet und zur Bergsteigerunterkunft umfunktioniert wurde. Nachdem das Haus in den 1920er Jahren komplett neu errichtet wurde, besteht die Hütte seit 1955 in ihrer heutigen Form. Seitdem bietet die Herberge Platz für etwa 20 Personen. Die Wimbachgrieshütte ist von Anfang/Mitte Mai bis Ende Oktober – je nach Wetterlage - geöffnet. Falls Sie eine Übernachtung planen, empfiehlt sich eine Reservierung, die Sie bequem telefonisch erledigen können.