Schwarzeck

Aus Berchtesgaden Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwarzeck

83486RamsauBayernDeutschland47.62433112.9060
Berchtesgadener Land > Ramsau > Schwarzeck
  1. <span itemprop="name">Berchtesgadener Land</span>
  2. <span itemprop="name">Ramsau</span>
  3. <span itemprop="name">Schwarzeck</span>
Schwarzeck
Ort: 83486 Ramsau
Lage: Karte zeigen

Schwarzeck ist ein Ortsteil des Bergsteigerdorfes Ramsau. Im Berchtesgadener Jargon als Gnotschaft bezeichnet, bildet Schwarzeck mit Antenbichl, Au und Taubensee das Gemeindegebiet. Als fünfter Ortsteil vervollständigt das Dorf Hintersee das Gebiet.

Nach Schwarzeck im Sommer oder Winter? Am besten beides!

Die Gnotschaft Schwarzeck liegt zwischen Taubensee im Westen und dem östlich gelegenen Au. Das Skigebiet Hochschwarzeck gehört ebenso zum Ramsauer Ortsteil Schwarzeck wie die höchstgelegenen Anwesen auf knapp 1100 Höhenmetern. Der „Tote Mann“, ein 1.392 Meter hoher Berg – erschlossen durch das Skigebiet Hochschwarzeck – gehört ebenfalls zur Gnotschaft. Das Familienskigebiet Hochschwarzeck beinhaltet eine rund 3,5 Kilometer lange Rodelbahn, eine herrlich gelegene Langlauf-Loipe und knapp fünf Kilometer Abfahrtvergnügen. Im Sommer wandelt sich das beliebte Skigebiet in ein traumhaftes Netz an Wandermöglichkeiten. Einkehr inklusive – die beliebte Berggaststätte Hirschkaser wartet mit leckeren Köstlichkeiten und vor allem eine sagenhaften Panoramablick über Watzmann, Hochkalter, Hintersee und dem Wimbachtal auf.


Wandern rund um Schwarzeck

Von Ramsau aus wandern Sie durch das prachtvolle Naturidyll hinauf zum Hirschkaser – oder Sie fahren bequem mit der Hochschwarzeck Bergbahn, die Sie in knapp 15 Minuten zur Bergstation bringt. Planen Sie unbedingt einen kleinen Abstecher zum Aussichtspunkt „Toter Mann“ ein, dabei handelt es sich um eine der sechs Stationen des Ramsauer Sagen- und Märchenweges. Und wenn Sie schon hier sind, bietet sich eine Verknüpfung mit einer Tour auf dem Soleleitungsweg an. Oder Sie entscheiden sich für eine grandiose etwa 10 Kilometer lange Rundtour. Starten Sie am Parkplatz Schwarzeck und wandern Sie zuerst in nordöstliche Richtung, um zum Hirschkaser beziehungsweise Toten Mann zu gelangen. Der Abstieg erfolgt durch ein bewaldetes Gebiet mit zahlreichen Serpentinen bis zum Gasthof Söldenköpfl. Eine Rast lohnt hier schon allein wegen der grandiosen Aussicht! Die weitere Tour verläuft über den Soleleitungsweg, vorbei am Gasthaus Gerstreit bis zum Parkplatz Schwarzeck. Die Ausblicke auf dieser Rundtour sind phänomenal, sowohl die Bergwelt präsentiert sich in schönster Optik als auch das Tal unter Ihnen.