Söldenköpfl

Aus Berchtesgaden Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Söldenköpfl

Klinggraben 5083483BischofswiesenBayernDeutschland47.61933412.9371
Berchtesgadener Land > Bischofswiesen > Söldenköpfl
  1. <span itemprop="name">Berchtesgadener Land</span>
  2. <span itemprop="name">Bischofswiesen</span>
  3. <span itemprop="name">Söldenköpfl</span>
Söldenköpfl
Anschrift: Klinggraben 50
83483 Bischofswiesen
Lage: Karte zeigen
Telefonnummer: +49-8652-2383
Website: www.soeldenkoepfl.de


Die Berggaststätte Söldenköpfl liegt auf 951 Höhenmetern direkt am Soleleitungsweg. Der Gasthof erlangte überregionale Bekanntheit einerseits wegen seiner leichten Erreichbarkeit und andererseits sind die riesigen Kuchenstücke fast schon legendär.

Söldenköpfl – urig und legendär

Es gibt mehrere Möglichkeiten, zum Gasthaus Söldenköpfl zu wandern. Eine davon startet am Berggasthof Zipfhäusl im Bergsteigerdorf Ramsau Richtung Hochschwarzeck gelegen. Auf nahezu ebenen Wegen spazieren Sie ohne Steigungen auf einer sonnigen Hanglage Richtung Westen. Über den Gasthof Gerstreit gelangen Sie in rund 2 ½ Stunden gemütlichen Fußweges zum Söldenköpfl. Die Distanz dieser Wanderung beträgt rund 12 Kilometer und der Höhenunterschied ist mit etwa 40 Metern absolut moderat. Verkürzen lässt sich die Wanderung, wenn Sie direkt an der Berggaststätte Gerstreit starten. Die Bergasstätte Söldenköpfl ist ganzjährig geöffnet (Freitag Ruhetag) und bietet sich als Ziel für eine Winterwanderung an. Zumal der Soleleitungsweg bei Eis und Schnee geräumt wird. Die Berggaststätte bietet zum unter anderem zum „Aufwärmen“ den Hausschnaps „Söldenköpfl´s Marillchen“ - hergestellt in der Enzianbrennerei Grassl. Abgesehen davon gibt es natürlich a g´scheide Brotzeit und serviert wird alles mit erfrischender Herzlichkeit.


Über den Toten Mann zum Söldenköpfl

Eine schöne Alternative bietet die Rundtour über den [[Toter Mann|Toten Mann]. Vom Zipfhäusl aus wandern sie über eine geteerte Straße aufwärts, begleitet vom Anblick des Watzmann und Hochkalter. Bei der Kapelle zweigen Sie nach rechts ab und folgen den Schildern Richtung Toter Mann und Hirschkaser. Am Aussichtspunkt Toter Mann angekommen, suchen Sie sich eine der Ruhebänke aus und genießen erstmal die fantastische Aussicht auf das Bergpanorama. Der Abstieg zum Söldenköpfl ist ebenfalls beschildert und führt an der Bezoldhütte vorbei in einen bewaldeten Hang. Serpentinenartig führt der Weg abwärts und gleich nach dem Lichten des Waldes eröffnet sich ein traumhafter Ausblick auf den Watzmann und das Wimbachgries. Noch eine knappe halbe Stunde und die Berggaststätte Söldenköpfl ist erreicht.