Grubenalm

Aus Berchtesgaden Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grubenalm

83471Schönau am KönigsseeBayernDeutschland47.58129512.9316
Berchtesgadener Land > Schönau am Königssee > Grubenalm
  1. <span itemprop="name">Berchtesgadener Land</span>
  2. <span itemprop="name">Schönau am Königssee</span>
  3. <span itemprop="name">Grubenalm</span>
Grubenalm
Ort: 83471 Schönau am Königssee
Lage: Karte zeigen

Wer schönes Wetter zu einer Bergtour zu den bekannten Wanderwegen und Almhütten nutzt, teilt sich seinen Weg oft mit vielen anderen Naturfreunden. Wer ein ruhiges Platzerl sucht, nimmt den Weg zur Grubenalm am Watzmann.

Grubenalm – über die Stubenalm flott erreicht

Die Watzmann-Mittelspitze ist mit 2.713 Höhenmetern der höchste Berg der Berchtesgadener Alpen, gefolgt von der Watzmann-Südspitze (2.712 m) und dem Hocheck (2.651 m). Diese drei Gipfel des eindrucksvollen Berges werden als Haupt-Gipfel bezeichnet. Unterhalb des Hochecks steht das Watzmannhaus, eine der größten und meist besuchten Hütten des Deutschen Alpenvereins. Der Wanderweg, der zum Watzmannhaus führt, passiert die Stubenalm. Und von hier aus können Sie in einer guten halben Stunde die Grubenalm erreichen, allerdings auf einem recht anspruchsvollen Weg. Etwa 500 Meter nach der Stubenalm passieren Sie eine kleine Kreuzung, linker Hand kommen Sie zur Lahneralm und rechts zur Grubenalm. Jetzt führt der Weg steil nach oben und mündet schließlich auf der Skipiste des Watzmann-Gugl. Früher wurden auf dieser Piste FIS-Rennen ausgetragen, heute wandern Sie die Piste ein kleines Stück aufwärts, biegen nach links in den Wald ein und schon sind Sie bei der Grubenalm.


Hier oben hat die Natur das Sagen

Die Grubenalm liegt auf 1.372 Höhenmetern und sie bietet ein Ziel voller Ruhe, Stille, einmaliger Naturidylle und Entspannung. Die Grubenalm selbst erreichen Sie zu Fuß vom Parkplatz Hammerstiel in Hinterschönau aus in rund 2,5 – bis 3 Stunden. Dazu wandern Sie zuerst Richtung Schappbachalm, um dann einen Schwenk in westliche Richtung über die Stubenalm zur Grubenalm einzulegen. Auf der Stubenalm stehen übrigens zwei bewirtschaftete Almhütten. Hier gibt es für Wanderer eine ordentliche Brotzeit und Getränke.