Brandkopf

Aus Berchtesgaden Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brandkopf

83471Schönau am KönigsseeBayernDeutschland47.59419513.0155
Berchtesgadener Land > Schönau am Königssee > Brandkopf
  1. <span itemprop="name">Berchtesgadener Land</span>
  2. <span itemprop="name">Schönau am Königssee</span>
  3. <span itemprop="name">Brandkopf</span>
Brandkopf
Ort: 83471 Schönau am Königssee
Lage: Karte zeigen

Ein Ausflug zum Brandkopf ähnelt viel mehr einem entspannten Spaziergang als einer anstrengenden Wanderung. Schließlich stehen einer Eroberung des 1.156 Meter hohen Gipfels keine großen Hindernisse im Wege.

Brandkopf: ein Ausflug zum 10-Minuten-Hügel

Einheimische Berchtesgadener bezeichnen den Gipfel als „10-Minuten-Hügel“, denn für einen Aufstieg benötigen Sie vermutlich nicht wesentlich mehr Zeit. Parken Sie Ihr Fahrzeug vor dem Wandern am Parkplatz Hinterbrand östlich des Königssees gelegen, so ist der Berg auf Schusters Rappen binnen 30 Minuten erreichbar. Die Wege und Touren bis zu dem Gipfel sind breit und gut ausgebaut. Dank der Votivtafeln am Wegesrand kommt auf dieser Tour auch bei Kindern keine Langeweile auf.

Einkehr in einem gemütlichen Alpengasthof

Als Belohnung winken nach dem Wandern eindrucksvolle Aussichten auf den Jenner und Königssee. Vom Dorf Königssee besteht sogar eine weitere Wandermöglichkeit, die die Ortschaft über einen steilen Stufenweg direkt mit dem Brandkopf verbindet. Von Vorteil für alle bewegungsfreudigen Naturliebhaber ist, dass diese Tour über das ganze Jahr hinweg möglich ist. Ein beliebtes Ausflugsziel auf einer Wanderung zu der Erhebung ist der Gasthof Vorderbrand, der mit saftigen Steaks und einladenden Räumlichkeiten lockt. Nach einer angenehmen Nacht im Alpengasthof brilliert das Gasthaus mit einem köstlichen umfangreichen Schlemmerfrühstück – ohne dass der unverfälschte Blick auf den Jenner hierbei fehlt.

Touren für Genießer

Bayern und ganz besonders das Berchtesgadener Land bieten für jede Konstitution den richtigen Berg. Oft ist der Abstieg einer Tour die Herausforderung, doch der Brandkopf zählt zu den Bergen in Deutschland, die sogar von Kindern begeistert bewältigt werden. Also – Wanderstiefel an und auf geht’s!